Betreuer für Gastfamilien und Gastschüler bei Partnership International

Mit Partnership International kommen jedes Jahr Schüler aus den USA, Thailand und Kolumbien nach Deutschland. Die internationalen Gastschüler bleiben fünf oder zehn Monate in Deutschland, leben in Gastfamilien und besuchen eine weiterführende Schule als reguläre Schüler. Wir begleiten sowohl unsere Gastfamilien als auch die Gastschüler durch ihre gemeinsame Zeit und setzen dabei auf eine persönliche Betreuung vor Ort. Als gemeinnütziger Verein können wir dabei auf ein großes Netzwerk aus ehrenamtlichen Betreuern in ganz Deutschland zählen.

Unsere Betreuer sind alle Vereinsmitglieder bei Partnership International und haben zum Großteil schon eigene Erfahrungen im Schüleraustausch gesammelt. Unter ihnen sind ehemalige Austauschschüler, ehemalige Gasteltern, aber auch Lehrer und Pädagogen, die sich für den Schüleraustausch engagieren. Die Betreuer sind die lokalen Ansprechpartner für unsere Gastfamilien und ihre Gastschüler und wohnen in der Nähe der aufnehmenden Familie. Das ist uns wichtig, denn der Betreuer wird seine Gastfamilie und seinen Gastschüler regelmäßig besuchen und auch bei Herausforderungen unterstützen.

Unsere Betreuer sind von Anfang an mit der Gastfamilie in Kontakt. Im Idealfall übernehmen sie auch den ersten Besuch bei der Familie und lernen so das zukünftige Zuhause des Gastkindes schon einmal kennen. Die eigentliche Betreuung startet mit einem ersten Kennenlernbesuch, kurz nachdem der Gastschüler in seiner Familie angekommen ist. Auch danach besucht der Betreuer sein Gastkind und die Gastfamilie regelmäßig, um nach dem Rechten zu sehen. Darüber hinaus auch regelmäßig telefonischer Kontakt oder es werden öfter E-Mails ausgetauscht.

Der Betreuer hat jederzeit ein offenes Ohr für die Anliegen der Gastfamilie und des Gastschülers und ist zur Stelle, wenn der Gastschüler und seine Familie vor einer Herausforderung stehen. Vielleicht braucht der Austauschschüler eine kleine Starthilfe bei der Suche nach einem Hobby in Deutschland. Oder es gibt Kommunikationsschwierigkeiten mit der Gastfamilie, weil das Deutsch dann doch noch nicht so gut ist. In diesen Situationen kann der Betreuer optimal unterstützen und die Gastfamilie entlasten. Wenn es wirklich einmal größere Herausforderungen zu bewältigen gibt, bekommt sowohl der Betreuer als auch die Gastfamilie und der Gastschüler jederzeit Unterstützung von unseren hauptamtlichen Mitarbeiten im Büro von Partnership International.

Uns ist es wichtig, dass unsere Betreuer einen Bezug zum Schüleraustausch haben und sich der Verantwortung ihrer Aufgabe bewusst sind. Darum muss jeder Betreuer Vereinsmitglied bei Partnership International sein und sich zur Einhaltung unseres „Code of Good Practice“ verpflichten. Natürlich bieten wir für unsere Betreuer auch Seminare an und bereiten sie umfassend auf ihre Aufgaben in der Betreuung von Gastfamilien und Gastschülern vor. Auf dem mehrtägigen Seminar werden interkulturelle Kompetenzen vermittelt und Lösungsmöglichkeiten für Herausforderungen im Schüleraustausch besprochen. Darüber hinaus bekommen unsere zukünftigen Betreuer vielfältige Tipps und Ratschläge, mit denen sie ihre Gastfamilie und ihren Gastschüler unterstützen können.

Wenn Du Interesse hast, in unserem Verein als Betreuer aktiv zu werden, kannst Du Dich jederzeit bei unseren hauptamtlichen Mitarbeitern im Büro von Partnership International melden. Wir geben Dir gerne mehr Informationen zu den Aufgaben eines Betreuers und zum nächsten Betreuer-Seminar.

Engagiere Dich ehrenamtlich!

Werde Vereinsmitglied bei Partnership International e.V. und engagiere Dich für den internationalen Schüleraustausch.

Johanna Maurer
Bei Fragen helfe ich
gerne weiter!
Telefon: 0221-913 97 33