Leistungen & Kosten
Schüleraustausch

Wir setzen bei den Kosten im Schüleraustausch auf Fairness und Transparenz. Deswegen erfährst Du auf dieser Seite, wie sich die Preise für unsere Schüleraustausch­programme zusammensetzen, welche Leistungen in welchen Preispaketen enthalten sind und welche zusätzlichen Kosten im Schüleraustausch auf Dich zukommen.

Übrigens: Die nachfolgenden Informationen beziehen sich vordergründig auf unsere Schüleraustausch­programme. Die enthaltenen Kosten und Leistungen sowie die Preise der Ferienprogramme findest Du aber selbstverständlich ebenfalls auf unserer Website, nämlich auf den jeweiligen Programmseiten aufgeführt.

Preispakete und enthaltene Leistungen.

Unsere Preise

Unsere Preise für die verschiedenen Programmländer und -arten findest Du detailliert auf der jeweiligen Programmseite beschrieben.

In unseren Programmpreisen sind fast alle Kosten abgedeckt, die im Laufe eines Schüleraustauschs anfallen. Es gibt einige Kosten, die wir als Austauschorganisation aus organisatorischen Gründen nicht übernehmen können. Diese Kosten führen wir aber – ebenso wie unsere Leistungen – alle auf. So wissen Deine Eltern und Du genau, was an finanziellem Aufwand auf Eure Familie zukommt. Wenn Du einen Schüleraustausch mit uns planst, kannst Du Dich zwischen zwei Preispaketen entscheiden.

Preispakete

Für unsere Langzeitprogramme nach England, Irland, Kanada und in die USA haben wir zwei Schüleraustauschpakete geschnürt, zwischen denen sich Deine Eltern und Du entscheiden können. Im Basispaket ist bereits alles Wichtige für Deinen Schüleraustausch mit Partnership International enthalten. Das Sorglospaket enthält darüber hinaus einige Zusatzleistungen, die Deinen Schüleraustausch noch entspannter und persönlicher machen. Hier geben wir Dir einen Überblick über alle Leistungen. Unsere Programme sind grundsätzlich auch für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Das Basispaket.

  • Kennenlerngespräch für Dich und Deine Eltern oder Teilnahme an einem unserer PI-Kennenlerntage
  • Unterstützung beim Ausfüllen Deiner Bewerbungsunterlagen
  • ein Englisch-Sprachtest (USA)
  • Unterstützung bei der Beantragung Deines Visums (USA & Kanada)
  • Umfassendes Versicherungspaket bestehend aus Kranken-, Unfall-, Haftpflicht- und Reisegepäckversicherung (USA) bzw. Krankenversicherung (Kanada); in Irland gilt in der Regel Deine deutsche Versicherung; in England empfehlen wir seit dem Brexit ein Versicherungspaket hinzuzubuchen – ein Angebot schicken wir Dir gern zu
  • Insolvenzversicherung (Reisepreissicherungsschein gemäß § 651 r Abs. § BGB)
  • Verpflichtendes dreitägiges Vorbereitungsseminar vor Deiner Abreise
  • digitales Vorbereitungstreffen für Deine Eltern
  • Abholung am Zielflughafen durch Deine Gastfamilie oder einen Ansprechpartner unserer Partnerorganisation im Gastland
  • Unterbringung in einer Gastfamilie im Gastland
  • Platzierung an einer öffentlichen Schule im Gastland bzw. an einer Privatschule (Privatschulprogramm USA)
  • Betreuung durch lokale Ansprechperson im Gastland und das Team von Partnership International in Deutschland
  • 24-Stunden-Notfallnummer im Gastland
  • Elternabend während des Austauschprogramms (findet nur im ersten Schulhalbjahr statt)
  • Persönliche Betreuung durch Deinen E-Mail-Buddy
  • Haushaltskostenzuschuss für Gastfamilien in England, Irland und Kanada sowie im Privatschulprogramm USA
  • Teilnahmeurkunde
  • T-Shirt von PI

Zusammen­setzung der Kosten für Schüleraustausch am Beispiel der USA.

Stornokosten.

Wann fallen Stornokosten an?

Für den Fall, dass Du und Deine Eltern es Dir nach Vertragsabschluss anders überlegen und Du nicht mehr ins Ausland möchtest, fallen Stornokosten an. Die Höhe der Kosten hängt vom Zeitpunkt ab: Wenn Du dich erst kurz vor Ausreise gegen den Austausch entscheidest, fallen höhere Stornokosten an als Monate im Voraus. Auch im Falle eines Programmabbruchs können wir nicht den vollen Programmpreis zurückerstatten. Selbstverständlich werden die ersparten Aufwendungen zurückerstattet.

Warum gibt es Stornokosten?

Das hängt damit zusammen, dass viele Kosten im Rahmen eines Schüleraustauschs bereits vor dem eigentlichen Austausch entstehen: Zum Zeitpunkt der Ausreise haben wir Schüler und Eltern oft bereits seit einem halben oder ganzen Jahr betreut. Die Begleitung des Bewerbungsprozesses, das Vorbereitungsseminar, die Vorbereitung für die Eltern, die Suche nach einer passenden Schule und Gastfamilie durch unsere Partner sind nur einige Faktoren, die Kosten verursachen. Wir haben bereits die Programmkosten bei unseren Partnern beglichen, die wir ebenfalls nicht zurückerhalten. Im Schüleraustausch fallen dementsprechend viele sogenannte Reisevorleistungen an, während die Kosten, die erst während der Zeit im Ausland anfallen, eher gering sind.

Fördermöglichkeiten.

Uns ist klar, dass einige Familien die Programmgebühren nicht selber tragen können. Als gemeinnütziger Verein, der sich kulturellen Austausch- und Begegnungsprogrammen verschrieben hat, versuchen wir nach unserer wirtschaftlichen Möglichkeit so viele Teilnehmende wie nur möglich zu unterstützen. Informiere Dich jetzt über unsere Finanzierungsmöglichkeiten.

Unsicher, wo Dein Schüler­austausch hingehen soll?

Wirf doch einen Blick in unsere Broschüre, die Du Dir kostenlos bestellen kannst, oder abonniere unseren Newsletter. Dort stellen wir Dir alle Länder und Programme vor. Du hast noch offene Fragen? Dann schau doch mal in unsere umfangreiche FAQ zum Thema Schüleraustausch oder besuch uns auf einer (virtuellen) Messe. Gern beraten wir Dich auch persönlich.