Dein Schuljahr im Ausland

Du planst gerade, ein Schuljahr im Ausland zu verbringen? Dann hast Du Dir bestimmt schon viele Gedanken gemacht, wie Dein Auslandsjahr genau ablaufen könnte. Vielleicht hast Du auch schon Erfahrungsberichte gelesen oder ehemalige Austauschschüler in Deinem Freundeskreis oder an Deiner Schule mit Fragen gelöchert. Dabei hast Du bestimmt gemerkt, dass Du immer nur einen kleinen Einblick in den wirklichen Ablauf eines Auslandsjahres bekommst. Darum möchten wir Dir einen Überblick über den Ablauf eines Schuljahrs im Ausland von der Bewerbung bis zur Rückkehr nach Deutschland geben.

Der erste Schritt in Richtung Schüleraustausch ist Deine Kurzbewerbung für Dein Wunschland. Du kannst Dich ganz einfach und unverbindlich über das Online-Formular auf unserer Internetseite bewerben. Damit zeigst Du uns erst einmal, für welches Programm Du Dich interessierst. Wir werden uns nach Erhalt Deiner Bewerbung bei Dir melden und ein Kennenlerngespräch mit Dir und Deinen Eltern in Deiner Region vereinbaren. Bei diesem Gespräch möchten wir Dich persönlich kennenlernen und uns einen Eindruck davon machen, warum Du einen Schuljahr im Ausland verbringen möchtest. Gleichzeitig möchten wir Dir alles wichtige rund um den Schüleraustausch mit unserem Verein und zu Deinem Gastland erzählen. Wir nehmen uns Zeit und beantworten gerne alle Fragen, die Dir und Deinen Eltern unter den Nägeln brennen.

Was wir oft gefragt werden: Wann sollte ich mich am besten für ein Auslandsjahr bewerben?

Erst nach Deinem Kennenlerngespräch fällst Du zusammen mit Deinen Eltern die Entscheidung, ob Du Dein Auslandsjahr mit Partnership International angehen willst. Wir schließen mit Dir und Deinen Eltern einen Vertrag, der Dir die Teilnahme an Deinem Auslandsjahr sichert. Danach geht es schon richtig los! Du erhältst von uns Deine persönlichen Bewerbungsunterlagen für Dein Wunschland, die Du nun sorgfältig ausfüllen solltest. Denn mit Deinen Bewerbungsunterlagen stellst Du Dich unserer Partnerorganisation in Deinem Gastland und auch Deiner zukünftigen Gastfamilie vor. Beim Ausfüllen der Bewerbungsunterlagen stehen wir Dir bei jeder Frage gerne zur Seite. Wir werden regelmäßig per E-Mail und Telefon mit Dir und Deinen Eltern in Kontakt stehen.

Was wir oft gefragt werden: Wie sehen die Bewerbungsunterlagen von Partnership International aus?

Wie alle unsere Austauschschüler nimmst Du vor der Abreise in Dein Gastland an unserem dreitägigen Vorbereitungsseminar hier in Deutschland teil. Uns ist es besonders wichtig, dass Du gut vorbereitet und selbstbewusst in Dein Auslandsjahr startest. Deshalb werden unsere Vorbereitungsseminare von besonderen Experten gehalten: Unseren Seminar-Teamern. Die Seminar-Teamer sind ehemalige Austauschschüler, die mit uns ein Schuljahr in England, Irland oder den USA verbracht haben und nun ihr Wissen weitergeben wollen. Auf dem Vorbereitungsseminar bekommst Du von Ihnen Ratschläge und Tipps, wie Du Dein Auslandsjahr gut meistern und auch bei Herausforderungen eine Lösung finden kannst. Das Vorbereitungsseminar ist für Dich also die perfekte Möglichkeit, viele Fragen zu stellen und auch die anderen Austauschschüler Deines Jahrgangs kennenzulernen!

Was wir oft gefragt werden: Was lerne ich genau auf meinem Vorbereitungsseminar?

Während Du Dich auf Dein Auslandsjahr vorbereitest, wird in Deinem Gastland Deine Gastfamilie für Dich ausgewählt. Wir achten, wenn möglich, dass es gemeinsame Interessen oder Hobbies gibt, die eine gute Basis für das entstehende Familienleben sind. Denn mit Deiner Gastfamilie wirst Du nicht nur ein Zuhause teilen, sondern auch viele schöne Erfahrungen, an die Du Dich hoffentlich noch lange erinnerst. Im Idealfall hast Du bei Deiner Gastfamilie ein zweites Zuhause in der Ferne gefunden, in das Du auch noch Jahre nach Deinem Auslandsjahr gerne zurückkehren wirst.

Sobald uns die Information zu Deiner Gastfamilie vorliegt, leiten wir diese an Dich weiter, so dass Du und Deine Eltern mit ihr Kontakt aufnehmen könnt. Mit der Information zu Deiner Gastfamilie erhältst Du auch die Auskunft über einen weiteren wichtigen Bestandteil Deines Auslandsjahrs. Du erfährst, welche Schule Du in Deiner neuen Heimat besuchen wirst!

Was wir oft gefragt werden: Wann erfahre ich, in welcher Gastfamilie ich leben werde?

In der Zeit bis zum Abflug werden wir regelmäßig mit Dir und Deinen Eltern in Kontakt stehen. Denn es müssen noch einige wichtige Dinge organisiert werden. Wenn Du Dich für unser Sorglospaket entschieden hast, buchen wir Deinen Hin- und Rückflug für Dich. Hast Du Dich für unser Basispaket entschieden, kümmerst Du Dich zusammen mit Deinen Eltern selbst um Deinen Flug ins Gastland. Wenn Dein Auslandsjahr Dich in die USA führt, buchen wir auch eine Versicherung für Dich und helfen Dir bei der Beantragung Deines Visums. Für ein Auslandsjahr in England und Irland ist der Organisationsaufwand geringer, denn es gilt Deine deutsche Versicherung und Du benötigst auch kein Visum.

Was wir oft gefragt werden: Wie kann ich mich noch auf das Auslandsjahr vorbereiten?

In den Wochen bis zum Abflug wirst Du Dir viele Gedanken machen, wie Dein Auslandsjahr denn nun beginnen wird und wie Deine Heimat auf Zeit wirklich ist. Die Zeit vor dem Abflug wird für Dich eine Mischung aus Abschiedsschmerz und Vorfreude sein, ein Gefühlsmischung, die Du zuvor wahrscheinlich noch nicht so erlebt hast. Am Tag des Flugs selbst wirst Du wahrscheinlich sehr nervös sein, denn Du fliegst nicht nur in ein anderes Land, sondern in Dein neues Zuhause für die nächsten 10 Monate. Im Gastland angekommen wirst Du entweder gleich von Deiner Gastfamilie oder von einem Betreuer unserer Partnerorganisation am Flughafen willkommen geheißen. Du hast nun Deine Heimat in Deutschland hinter Dir gelassen und bist in einer neuen Heimat gelandet!

Was wir oft gefragt werden: Was kommt alles in den Koffer, wenn ich für ein Jahr in Ausland gehe?

Du wirst in den ersten Wochen Deines Auslandjahres sehr viele Eindrücke sammeln und eine Menge neuer Leute kennenlernen, die Dich durch die nächsten zehn Monate begleiten. Deine Gastfamilie hat sich in den letzten Monaten auf Deine Ankunft vorbereitet und wird Dich mit offenen Armen in Deinem neuen Zuhause willkommen heißen. Für Dich heißt es nun, Dich mit Deiner neuen Umgebung, Deinem neuen Zimmer und den Regeln in Deiner Familie vertraut zu machen. Es ist ganz normal, dass Du dafür ein bisschen Zeit brauchst, und Deine Gastfamilie wird Verständnis dafür haben. Zu Beginn Deines Auslandsjahres wartet natürlich auch der erste Schultag auf Dich! Zusammen mit Dir wird festgelegt, welche Fächer Du an Deiner Gastschule belegen wirst, und Du kannst entscheiden, welche Sportarten oder künstlerischen Wahlfächer Du belegen willst. Fast genauso wichtig sind die Schulkameraden, die Du an Deiner Gastschule kennenlernen wirst. Bestimmt findest Du schon bald Freunde, die Dich während Deines Schuljahres im Ausland und auch noch lange danach begleiten werden.

Was wir oft gefragt werden: Was kann ich tun, wenn ich Heimweh bekomme?

Wie alle unsere Austauschschüler hast auch Du einen persönlichen Ansprechpartner im Gastland. Er wird in Deiner Region wohnen und Dich während Deiner Zeit im Ausland betreuen und begleiten. Dein Betreuer wird Dich in den ersten Wochen Deines Schüleraustausches und auch danach regelmäßig bei Deiner Gastfamilie besuchen, um zu sehen, ob es Dir gut geht. Du kannst Deinen Betreuer natürlich auch jederzeit per E-Mail oder auch per Telefon kontaktieren. Solltest Du ein dringendes Anliegen haben und Dein Betreuer einmal nicht erreichbar sein, kannst Du die Notfallnummer unserer Partnerorganisation anrufen. Die Mitarbeiter in der Zentrale sind für Dich da und helfen Dir gerne weiter. Neben unserer Partnerorganisation, mit der Du in engem Kontakt stehst, sind natürlich auch unsere hauptamtlichen Mitarbeiter in Deutschland jederzeit für Dich da. Wenn Du Dich für unser Sorglospaket entschieden hast, steht Dir darüber hinaus ein E-Mail-Buddy zur Seite. Unsere E-Mail-Buddys waren alle selbst mit Partnership International im Ausland und stehen Dir während Deines Auslandsjahres als digitaler Brieffreund mit Rat und Tat zur Seite.

Was wir oft gefragt werden: Was kann ich tun, wenn ich mich in meiner Gastfamilie nicht wohl fühle?

Auch wenn zu Beginn des Auslandjahres sehr viel Neues auf Dich zukommt, wirst Du nach einigen Wochen doch eine gewisse Routine bekommen. Du kennst Dich im Haus Deiner Gastfamilie aus, und den Schulweg wirst Du im Bus, im Auto Deiner Gasteltern oder auch mit dem Fahrrad ganz wie in Deutschland zurücklegen. In der Schule hast Du erste Freundschaften geschlossen und auch mit dem Englisch klappt es im Unterricht und in der Freizeit immer besser. Im Grunde kann man sagen: Du bist in Deinem Auslandsjahr angekommen, und das Fremde ist zum Gewohnten geworden. Natürlich wird es trotzdem immer Momente geben, in denen Du Deine Familie und Freunde in Deutschland vermisst. Vor allem an Weihnachten entsteht bei vielen Austauschschülern ganz automatisch Heimweh. Aber hab keine Sorge, Dein Heimweh wird schnell verfliegen, wenn Du mit Deinen neuen Freunden und Deiner Gastfamilie darüber sprichst und viel mit ihnen unternimmst. Je mehr Du Dich Deiner neuen Umgebung öffnest, desto mehr wird sie zu Deiner zweiten Heimat werden.

Was wir oft gefragt werden: Was kann ich tun, wenn mich das Heimweh nicht los lässt?

Dein Schuljahr im Ausland wird schneller vergehen als Du es Dir im Vorfeld je vorstellen konntest. Zum Ende Deines Auslandsjahres wirst Du Dich an Deiner Schule, in Deiner Gastfamilie und unter Deinen Freunden so fühlen, als wärst Du schon immer dort gewesen. Du wirst auf Englisch reden, denken und träumen und hast die Alltagsgewohnheiten Deines Gastlandes wie selbstverständlich übernommen. Deine Heimat Deutschland wird Dir zu diesem Zeitpunkt fast etwas fremder sein als Dein Zuhause in England, Irland oder in den USA. Genau aus diesem Grund ist es für Dich als Austauschschüler fast genauso schwierig nach Deutschland zurückzukehren, wie es vor 10 Monaten war, Abschied zu nehmen. Trotzdem wird der Zeitpunkt kommen, wenn Du Dein Auslandsjahr beendest und in das Flugzeug zurück nach Deutschland steigst. Der Rückflug selbst wird Dir nun viel leichter fallen als der Hinflug, denn Du bist in Deinem Auslandsjahr reifer, selbstbewusster und viel selbstständiger geworden. In Deutschland erwarten Dich Deine Freunde und Deine Familie voller Vorfreude, und auch Du wirst Dich nach Deiner Heimat sehnen. Gleichzeitig wirst Du auch Heimweh nach Deinem zweiten Zuhause in der Ferne haben. Denn dort hast Du nun eine zweite Familie und viele Freunde, die Dir hoffentlich ein Leben lang erhalten bleiben.

Was wir oft gefragt werden: Was kann ich tun, um mich in Deutschland wieder gut einzuleben?

Wir möchten Dir auch nach Deinem Auslandsjahr die Möglichkeit geben, mit anderen Austauschschülern in Kontakt zu bleiben und Deine Erfahrungen weiterzugeben. Eine tolle Gelegenheit, Dich noch einmal über Dein Schuljahr im Ausland zu unterhalten ist unser Nachbereitungsseminar. Darum können alle unsere frisch zurückgekehrten Austauschschüler teilnehmen können. Dort triffst Du noch einmal die anderen Schüler Deines Vorbereitungsseminars und natürlich auch unsere Seminar-Teamer. Gemeinsam sprecht Ihr nicht nur über Eure Erlebnisse im Ausland, sondern auch über Möglichkeiten, das Gefühl des Schüleraustauschs weiterzuleben und mit dem Fernweh, das in Euch gewachsen ist, umzugehen. Wenn Du willst, kannst Du Dich auch selbst bei Partnership International engagieren und zukünftige Austauschschüler durch ihr Auslandsjahr begleiten.

Was wir oft gefragt werden: Wie kann ich mich bei Partnership International engagieren?

Victoria Schur
Bei Fragen helfe ich
gerne weiter!
Telefon: 0221-913 97 33