Pressebereich

Willkommen im Pressebereich von Partnership International e.V.! Auf dieser Seite stellen wir Journalisten, Redakteuren und Bloggern Informationen zu PI und zum Thema Schüleraustausch zur Verfügung. Wir sind ein gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein für internationale Begegnungen und Austauschprogramme. Unser Verein betreut seit 1961 deutsche Schüler, die im Ausland leben und lernen, und Gastfamilien in Deutschland, die einen Schüler bei sich aufnehmen. Dabei setzen wir auf ein Netzwerk aus 700 ehrenamtlichen Mitgliedern in ganz Deutschland.

PI in der Presse.

Presse­mitteilungen der letzten Jahre.

Austausch zum Bildungsstandard machen

Durch eine Förderung des lokalen Energieversorgers RheinEnergie vergibt der Kölner Verein Partnership Internationale e.V. ein Nachhaltigkeitsstipendium im Wert von 3.000 Euro. Gefördert werden soll ein Jugendlicher, der im Schuljahr 2021/2022 mit dem Verein ins Ausland gehen möchte und sich besonders für das Thema Nachhaltigkeit einsetzt. Schülerinnen und Schüler können mit dem Stipendium für mehrere Monate das Schul- und Familienleben in England, Irland, Kanada oder in den USA erkunden. Bewerben können sich auch junge Kölner zwischen 14 und 17 Jahren noch bis 15. August 2020.

Bund beschließt finanzielle Unterstützung für Zivilgesellschaft

Der Deutsche Bundestag hat gestern im Rahmen des zweiten Nachtragshaushalts 2020 die Finanzierung des Konjunkturpakets verabschiedet. Dabei wurden auch Unterstützungen für den internationalen Jugendaustausch zur Bewältigung der durch die Corona-Pandemie verursachten Herausforderungen beschlossen.

Kölner Austauschverein vergibt Nachhaltigkeitsstipendium

Kampagne „Zurück in die Welt“ für mehr politische Unterstützung des internationalen Schüler- und Jugendaustausches gestartet. Auf der Website www.zurueck-in-die-welt.de zeigen die Initiatoren der Kampagne, welche Maßnahmen umgesetzt werden müssen, damit Schüler- und Jugendaustausch für jeden jungen Menschen selbstverständlich wird.

Kölner Schüler füllen Städtepartnerschaft mit Leben

Die letzten Osterferien verliefen für die Geschwister Philipp und Christiana aus Köln anders als gewohnt. Drei Wochen verbrachten sie in Indianapolis, der amerikanischen Partnerstadt von Köln. Dort lernten sie das Leben in einer Gastfamilie kennen und besuchten den Unterricht einer High School. Organisiert wurde der Aufenthalt vom Kölner Verein Partnership International e.V. Nun können sich Schüler zwischen 15 und 18 Jahren für das Programm in den Osterferien 2019 bewerben.

Transatlantischer Dialog in Köln

50 amerikanische Austauschschüler freuten sich am Wochenende über ein Treffen mit Katharina Dröge. In der Jugendherberge Köln-Riehl diskutierte die Bundestagsabgeordnete mit den Schülern über aktuelle politische Themen. Die jungen Amerikaner leben für zehn Monate über das Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) des Deutschen Bundestags in Deutschland. Die Diskussionsrunde war Teil eines sechs-tägigen Seminars des betreuenden Vereins Partnership International e.V.

Amerikanische Stipendiaten zu Gast im Alten Rathaus

50 US-Amerikaner im Alter von 15 bis 18 Jahren besuchten diese Woche Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller im Alten Rathaus. Die Jugendlichen sind Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms. Sie leben für zehn Monate in Gastfamilien und besuchen deutsche Schulen. Im Rahmen eines sechstägigen Seminars verbrachten die Jugendlichen einen ganzen Tag in Bonn.